St. Vinzenz Klinik Pfronten

Baumaßnahmen an der St. Vinzenz Klinik

OP-Erweiterung, Umbau der Ambulanz und ein neuer Bettentrakt

Dienstag, 01. Dezember 2015

Baumassnahmen An Der St  Vinzenz Klinik

Die St. Vinzenz Klinik Pfronten hat im vergangenen Jahr mit umfangreichen Baumaßnahmen begonnen. Es entsteht ein neuer (dritter) Operationssaal, die internistische Ambulanz bekommt neue Räumlichkeiten und im Dachgeschoss wird eine zusätzliche Bettenstation mit Ein- und Zweibettzimmern Einzug halten.

Im ersten Bauabschnitt wird der zusätzliche OP gebaut, um dem Anstieg der Operationen der letzten Jahre gerecht zu werden. Diese Baumaßnahme wird schätzungsweise fünf Millionen Euro kosten. Knapp 3,5 Millionen hiervon stellt der Freistaat Bayern als Förderung aus dem Krankenhaus-Bauprogramm zur Verfügung. Die restliche Summe kommt aus Eigenmitteln und einem Kredit. Die Außenmauern für den dritten OP stehen bereits. Mit der kompletten Fertigstellung - sprich der Anbindung an die beiden existierenden Säle - wird im November/Dezember 2015 gerechnet. Durch die erweiterten OP-Kapazitäten wird die Klinik auch neue Jobs in Pfronten schaffen und die Zahl der Betten im Aufwachraum von derzeit 3 auf 6 erhöhen.

Parallel hierzu werden neue Räumlichkeiten für unser internistische Ambulanz und das internistische MVZ im Erdgeschoss der Klinik geschaffen.

In einem weiteren Bauabschnitt entsteht im Dachgeschoss eine zusätzliche Bettenstation, deren Nutzung der „Älterenmedizin“ zu Gute kommt. Auch für diesen Bereich werden zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Die Kosten für diesen Umbau (geschätzte zwei Millionen) trägt die Klinik.

Nach Abschluss dieser Baumaßnahmen, werden die Patientenzimmer in den bestehenden Stationen (B1, B2 und A2) modernisiert.

NAVIGATOR
Anatomie-Navigator