Vinzenz 49

Patienten-Checkliste: Was muss mit ins Krankenhaus?

Was sollten Sie einpacken, wenn Sie in eine Klinik müssen? Schlafanzug, Hygieneartikel, Lesestoff - aber sonst? Hier sehen Sie, welche Dinge "auf Station" wirklich unverzichtbar sind, was Sie mitbringen sollten und was lieber nicht.


1. Was ist für die stationäre Aufnahme mitzubringen?

  • Einweisung vom Haus- oder Facharzt
  • gültige Krankenversicherungskarte
  • Medikamente, die Sie zur Zeit einnehmen
  • Impfausweis
  • wenn vorhanden: Untersuchungsbefunde (Röntgen, EKG, Blutbefunde) vom
  • Hausarzt und früheren Krankenhausaufenthalten
  • wenn vorhanden: Allergiepass
  • wenn vorhanden: Herzschrittmacher-Pass
  • bei Einnahme von Marcumar oder anderen Blutverdünnungsmitteln:
  • Marcumarpass
  • wenn vorhanden: Diabetikernachweis


2. Was benötige ich für den Aufenthalt?

  • Wäsche, Schlafanzüge bzw. Nachthemden
  • Bademantel, bequeme Kleidung (Jogginganzug, leichte Jacke und Pullover),
  • Socken, Hausschuhe
  • Handtücher, Waschlappen, Waschutensilien, Föhn
  • ggf. Zahnprothesenschale, Rasierutensilien
  • ggf. Geh-, Hör- und Sehhilfen
  • Lektüre
  • Stift und Block
  • Persönliche Telefonnummern
  • Regelmäßig benötigte Medikamente
  • Kleingeld


3. Wer muss über meinen Krankenhausaufenthalt informiert werden?

  • Arbeitgeber oder Arbeitsamt bzw. Schule
  • die nächsten Angehörigen
  • Hausarzt
  • Freunde und Nachbarn


4. Was sollte besser nicht mitgebracht werden:

  • größere Geldbeträge
  • Schmuck
  • andere Wertgegenstände


NAVIGATOR
Anatomie-Navigator