Vinzenz 49

Funktionsbereiche

In unserer Ambulanz versorgen wir Notfall-Patienten. Die Mitarbeiterinnen assistieren zudem bei den Sprechstunden der Ärzte sowie bei kleineren chirurgischen Eingriffen.

Eine eigene moderne Endoskopieabteilung gehört ebenfalls zur medizinischen Ausstattung unserer Klinik.

Eine Endoskopie (Spiegelung) ermöglicht dem Arzt eine medizinische Diagnostik durch die direkte Betrachtung von Körperhohlräumen bzw. Hohlorganen von Innen. Für die Untersuchung führt der Arzt ein sogenanntes Endoskop in den Körper des Patienten ein, das mit einem optischen System (einer Kamera, die das Bild für den Arzt auf einen Monitor überträgt), einer Beleuchtung und meist mit einer Spül- und Absaugevorrichtung sowie Kanälen zum Einführen von Instrumenten ausgestattet ist. Mit Hilfe dieser Instrumente kann der Arzt, sofern erforderlich direkt während der Untersuchung Gewebeproben entnehmen (Biopsie) oder im konkreten Fall einer Darmspiegelung Polypen entfernen, die als Vorstufe einer möglichen Krebserkrankung gelten.

In der St. Vinzenz Klinik Pfronten liegt der Schwerpunkt auf den Untersuchungen des Magen-Darm-Traktes, aber auch eine Untersuchung der Gallengänge in Kombination mit einer Bauchspeicheldrüsenspiegelung sowie die Bronchialspielgelung werden regelmäßig durchgeführt. Endoskopische Untersuchungen am Magen-Darm-Trakt erfolgen u.a. bei Verdacht auf eine Blutung oder eine Tumorerkrankung, zur Abklärung von Bauchschmerzen und bei Veränderungen des Stuhlgangs. Drei erfahrende Internisten führen täglich Endoskopien durch (jährlich ca. 700 Magen- sowie 700 Darmspiegelungen).

Mittels weiterer endoskopischer Techniken ist auch eine kombinierte endoskopische und röntgenologische Untersuchung der Gallenwege und der Bauchspeicheldrüse (ERCP) möglich. Hierbei können ggf. Engstellen aufgedehnt, Gallensteine entfernt oder auch eine Gefäßstütze (Stent) eingesetzt werden.

„Wir empfehlen unseren Patienten in der Regel, endoskopische Untersuchungen in einem Kurzschlaf durchführen zu lassen“, so Chefarzt Dr. Dominik Müller. „Der Vorteil für die Patienten besteht darin, dass während der Untersuchung keinerlei Unannehmlichkeiten gespürt werden können. Komplikationen durch die für den Kurzschlaf verabreichten Medikamente haben wir bislang in keinem Fall beobachtet. Selbstverständlich wird jeder Patient während und nach der Untersuchung in ein umfassendes Überwachungsprogramm einbezogen. Der einzige vermeintliche Nachteil liegt in einer juristisch festgestellten Fahruntauglichkeit für eine Dauer von 6 Stunden nach Untersuchungsende.“

Seit dem 01.04.2013 können die ambulanten Spiegelungen an Magen und Darm auch über das MVZ St. Vinzenz durch Dr. med. Müller erfolgen.

Die Kontaktdaten finden Sie hier.

Die Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind.
Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken.
Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.
Offizielle Definition DVE (Deutscher Verband für Ergotherapie)

Unser Ziel ist es, den Betroffenen/dem Patienten bei der Entwicklung, Wiedererlangung und/oder beim Erhalt individueller Handlungskompetenz in seinem individuellen täglichen Leben Hilfe zu bieten. Den Betroffenen/den Patienten wollen wir zu größtmöglicher Selbstständigkeit in allen Bereichen des Lebens verhelfen.

Die Handlungsfähigkeit des Menschen ist aufgeteilt in drei Bereiche:

Produktivität bei Kindern kann das der Kindergarten oder die Schule sein, bei Erwachsenen der Arbeitsplatz, das Tätigkeitsumfeld

Selbständigkeit bei Kindern sind das alle Tätigkeiten des Heranwachsens, bei Erwachsenen ist es die Selbständigkeit im ADL (Aktivitäten des alltäglichen Lebens) – und IADL Bereiche (Hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Einkäufe, Arztbesuche usw.

Freizeit aktive Erholung z.B. Sport, Ausflüge, soziale Aktivitäten

Die 4 Maßnahmen der Ergotherapie nach den Heilmittel-Richtlinien:

1. Motorisch - funktionelle Behandlung
2. Sensomotorische - perzeptive Behandlung
3. Psychisch - funktionelle Behandlung
4. Hirnleistungstraining / neuropsychologisch orientierte Behandlung

Unsere Qualifikationen / nach folgenden Konzepten arbeiten wir:

  • Therapie nach dem Bobath – Konzept
  • Spiegeltherapie
  • Zertifizierte Handtherapie, Akademie für Handrehabilitation (AfH)
  • F.O.T.T
  • Hirnleistungstraining nach Verena Schweizer
  • HODT – Handlungsorientiere Diagnostik und Therapie nach Frederike Kolster


Kontakt:
Tel.: 08363 / 693-132

Die Ergotherapie gehört zur Gruppe der Heilmittel. 
Wir arbeiten nach ärztlicher Verordnung auf Kassenrezepte, Privatrezepte und bei privater Kostenübernahme.
 
Wir bieten keine Hausbesuche an.

Mit modernen Ultraschallgeräten können wir sehr präzise diagnostizieren und den Patienten eine optimale Behandlung bieten. Im Bereich der Herzdiagnostik stehen alle für diese Krankenhausgröße möglichen Geräte zur Verfügung (Ultraschall, EKG, Langzeit – EKG, Langzeitblutdruckmessung, Ergometrie sowie Spiroergometrie).

Ohne lange Umwege werden sämtliche Laboruntersuchungen im Haus von geschultem Fachpersonal unter Anwendung modernster Analysegeräte durchgeführt. Nur ganz spezielle Untersuchungen erfolgen extern.

Um eine gute, individuelle Pflege unserer Patienten kümmert sich unser Pflegepersonal.

Die Schwestern und Pfleger versorgen Sie rund um die Uhr. Eine Herausforderung, die das Pflegeteam gerne für Ihr Wohl annimmt. Sie erfordert auch Erholungspausen, damit die Mitglieder des Teams stets in voller Aufmerksamkeit arbeiten können. Wir bitten Sie daher, Verständnis zu haben, dass Sie nicht immer von derselben Schwester und demselben Pfleger versorgt werden können. Unser Pflegeteam wird Sie gerne umfassend betreuen, Ihre Fragen beantworten und für Sie den Kontakt zu anderen Diensten unseres Krankenhauses herstellen.

Pflegedienstleitung

Ludwig Fischer

Ludwig Fischer

Pflegedienstleitung

08363 / 693-404
08363 / 693-321
ludwig.fischer@vinzenz–klinik.de

Eugen Hegel

Eugen Hegel

Assistenz der Pflegedienstleitung

08363 / 693-404
08363/ 693-321
eugen.hegel@vinzenz-klinik.de

Unsere Physiotherapie wurde im Jahre 2010 komplett renoviert und erweitert. Die Physiotherapeuten betreuen schwerpunktmäßig unsere Patienten in der Rehaklinik St. Vinzenz. Darüberhinaus werden die Patienten der chirurgischen Abteilung nach Operationen während des stationären Aufenthaltes versorgt.

Auch eine ambulante Physiotherapie ist nach Terminabsprache bei uns im Haus möglich.

Unsere physiotherapeutischen Leistungen:

  • alle Formen der med. Massage (wie z.B. klassische Massagetherapie, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage)
  • manuelle Lymphdrainage - auch mit Kompression
  • Krankengymnastik
  • Bewegungsbad mit therapeutischer Anleitung
  • manuelle Therapie nach Konzepten der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM), Cyriax, Maitland, McKenzie und Mulligan
  • Gangschulung
  • Training zur Sturzprävention
  • Bewegungsschienen für Schulter- und Kniegelenk
  • med. Trainingstherapie zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht und Koordination

Unsere physiotherapeutischen Angebote:

  • Wärmtherapie (z.B. Fangopackungen, Kieselbad, Ultraschall, Rotlicht)
  • Elektrotherapie (Stangerbad, Vierzellenbad, niederfrequente Reizströme, Hochvolttherapie)
  • Kältetherapie (Kryotherapie) mit Eis und Quark
  • Voll- und Teilbäder, Kneipp-Güsse, Kohlensäurebäder
  • Inhalation


Kontakt:
Tel.: 08363 / 693-142

Wir verfügen über eine gut ausgestattete digitale Röntgenabteilung mit einem eigenen Computertomografen (CT), der wesentlich schnellere und genauere Diagnosen ermöglicht. Davon profitieren vor allem die rund 100 Schlaganfallpatienten, die jährlich in die St. Vinzenz Klinik eingeliefert werden und bei deren Behandlung jede Minute zählt. Auch bei Lungenembolien kann jetzt wertvolle Zeit gespart und schneller geholfen werden. Das Gerät bietet sehr präzise Einblicke in das Innere von Kopf, Brustkorb, Rumpf, Wirbelsäule und Knochen. Die Klinikärzte nutzen es auch zur Tumordiagnostik, nach Unfällen und zur Vorbereitung von Operationen.

Wenn Sie eine umfangreiche Operation hinter sich haben oder an einer schweren inneren Erkrankung leiden, versorgen wir Sie auf unserer Wachstation mit besonderer Wachsamkeit. Sechs Betten stehen hier bereit. Neben der entsprechenden ärztlichen Behandlung und der intensiven pflegerischen Versorgung garantiert die apparative Überwachung lebenswichtiger Atmungs- und Kreislauffunktionen eine lückenlose Betreuung während der Phasen Ihres Krankheitsverlaufes, die spezieller Aufmerksamkeit bedürfen.

Besuchszeiten Wachstation:
täglich von 10:30 - 12:00 Uhr und von 17:00 - 20:00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung: 08363 / 693-0

NAVIGATOR
Anatomie-Navigator