Behandlung

Die Rehabilitation in Pfronten unterteilen wir in zwei Bereiche:
In der Rehaklinik bieten wir Reha-Maßnahmen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems an.
Um ältere Patienten, die häufig unter einer Vielzahl an Erkrankungen leiden, kümmert sich unser Team der Geriatrischen Rehabilitation.

Rehabilitation in Pfronten

Die Rehaklinik befindet sich westlich der Akutklinik auf dem gleichen Gelände.

Die Geriatrische Rehabilitation ist als Station A1 in der St. Vinzenz Klinik im 1. OG untergebracht.

Kontakt

Standort:

Kirchenweg 15
87459 Pfronten

Kontakt:

Telefon:            08363 / 693 – 500
Fax:                   08363 / 693 – 560
E-Mail:              reha@vinzenz-klinik.de

Standort:

In der Akutklinik St. Vinzenz – Station A1
Kirchenweg 15
87459 Pfronten

Kontakt:

Telefon:               08363 / 693 – 121
Fax:                      08363 / 693 – 130
E-Mail:                 geriatrie@vinzenz-klinik.de

Unser Behandlungsspektrum

Die Rehaklinik St. Vinzenz verfügt über insgesamt 60 Betten, wovon 36 Betten Patienten der Rehaklinik zur Verfügung stehen und 24 den Patienten der Geriatrischen Rehabilitation. In einer schönen Umgebung im Alpenvorland, können unsere Patienten in Ruhe zu Kräften kommen und sich erholen.

Geborgenheit trägt zur Genesung bei. Die familiäre Einrichtung und überschaubare Größe unseres Hauses nimmt die typische Krankenhausatmosphäre und strahlt Harmonie und Sympathie aus.

Vieles in unserem Haus macht den Reha-Aufenthalt etwas angenehmer. Das betrifft nicht nur unsere Zimmerausstattung und das vielfach gelobte Essen: bei uns wird noch jeden Tag frisch in der klinikeigenen Küche gekocht.

Von Ihrem Zimmer, Ihrem Balkon oder der umliegenden Parklandschaft können Sie genießen, was anderen eine weite Reise wert ist: Die stolze Kette der Allgäuer Alpen und ringsherum sanfte Hügel, Wälder und Wiesen – soweit das Auge reicht.

Unsere Ärzte

  • Chefarzt Rehaklinik St. Vinzenz

  • Oberärztin Geriatrie

  • Oberarzt Rehaklinik | Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie