Hüftgelenknahe Knochenbrüche

Fachgebiet: Unfallchirurgie

Abhängig von der Lage des Bruches sowie vom Alter des Patienten versorgen wir diese Brüche operativ mit einer Hüfttotalendoprothese, einer Hüftkopfprothese, Nägeln oder Schrauben. Mit einem Nagel stabilisieren wir Brüche am Übergang zwischen Oberschenkelhals und Oberschenkelschaft. Bei Frakturen am Oberschenkelhals wird bei Patienten unter 65 Jahren der Bruch durch Schrauben (dynamische Hüftschraube) stabilisiert. Bei Patienten zwischen 65 und 75 Jahren wird in der Regel ein künstliches Hüftgelenk (Hüfttotalendoprothese) eingesetzt. So erreichen wir eine schnelle Belastbarkeit. Bei Patienten über 75 Jahren erfolgt die Versorgung mit einem künstlichen Teilgelenk (Hüftkopfendoprothese). Dabei ersetzen wir nur den Hüftkopf, die eigene Hüftpfanne belassen wir. Der Eingriff ist für den Patienten weniger belastend als eine Hüfttotalendoprothese.

Behandelnde Ärzte

Dr. med. Johannes Spengler

Chefarzt Chirurgie
Leiter EndoProthetikZentrum (EPZ) St. Vinzenz
Arzt im MVZ Pfronten

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie
spezielle Unfallchirurgie, Sportmedizin, Notfallmedizin
D-Arzt

08363 / 693-403
sekretariat.chirurgie@vinzenz-klinik.de
Profil herunterladen (PDF)

Dr. med. Michael Geyer

Leiter der Orthopädischen Chirurgie
Hauptoperateur EPZ St. Vinzenz

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

08363 / 693-403
sekretariat.chirurgie@vinzenz-klinik.de
Profil herunterladen (PDF)

Dr. med. Kai Scriba

Leitender Oberarzt Chirurgie
Hauptoperateur EPZ St. Vinzenz
Arzt im MVZ Pfronten / Füssen

Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie
Notfallmedizin

08363 / 693-403
sekretariat.chirurgie@vinzenz-klinik.de
Profil herunterladen (PDF)

Dr. med. Björn Drews

Oberarzt Chirurgie
Arzt im MVZ Pfronten / Füssen
Leiter der Kniechirurgie und Sportorthopädie

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, spez. Unfallchirurgie
Sportorthopädie

08363 / 693 403
sekretariat.chirurgie@vinzenz-klinik.de
Profil herunterladen (PDF)

NAVIGATOR
Anatomie-Navigator