Eine Bronchoskopie (Spiegelung der Lunge) kann sowohl zur Behandlung von Erkrankungen als auch zur Diagnosesicherung  vorgenommen werden. Dem Arzt ist es möglich, die Bronchien des Patienten und deren Verzweigungen mit einem durch die Luftröhre eingeführten optischen Gerät – dem Bronchoskop – anzusehen.

Für die  Untersuchung werden die Patienten in einen leichten Kurzschlaf versetzt, so dass sie von der Untersuchung nichts mitbekommen. Nach der Untersuchung werden die Patienten in unserem Aufwachraum überwacht, bis sie an ihre Begleitperson übergeben werden können. Durch die Medikamente, die den Kurzschlaf hervorrufen, sind die Patienten danach nicht in der Lage, eigenständig ein KFZ zu führen. Daher muss im Vorfeld der Transport nach Hause organisiert werden.

Unsere Ärzte

  • Ärztlicher Leiter St. Vinzenz Klinik Pfronten | Chefarzt Innere Medizin

  • Leiter der Zentralen Notaufnahme | Leitender Oberarzt Innere Medizin

  • Chefarzt Rehaklinik | Oberarzt Innere Medizin

  • Oberarzt Innere Medizin

  • Oberärztin Innere Medizin