St. Vinzenz Klinik Pfronten

Coronavirus SARS-CoV-2 - Wichtige Information der St. Vinzenz Kliniken

Betretungsverbot / Verschiebung von geplanten Operationen / Informationen


Wir bitten um Ihr Verständnis, dass auch wir uns an die Anordnung des Landratsamtes halten und ab sofort ein Betretungsverbot zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter verhängen müssen.

Bei dringenden Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Rezeption: 08363 / 693-0

Verschiebung von planbaren Operationen und Eingriffen ab dem 17.03.2020

Die St. Vinzenz schließt sich dem Beschluss der Bundesregierung an, alle planbaren Operationen, Aufnahmen und Eingriffe zu verschieben, um die Krankenhäuser für Corona-Patienten frei zu halten. Darüber hinaus sollen Patienten und Mitarbeiter soweit es geht vor einer Infektion mit dem Coronavirus geschützt werden.

Daher werden wir ab Dienstag, 17. März 2020, die geplanten Operationen - auch ambulante - bis auf weiteres verschoben. Dies gilt für alle Eingriffe mit Ausnahme von Notfällen. Die betroffenen Patienten werden von uns informiert. Sie brauchen sich nicht bei uns zu melden. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Online-Sprechstunde bei Dr. Björn Drews und Dr. Christian Schoch ab sofort möglich.

Zu Ihrem eigenen Schutz, zum Wohle aller und um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, bitten wir Sie eindringlich, Kontakt derzeit soweit es geht zu reduzieren und Abstand zueinander zu halten. Vielen Dank und bleiben Sie gesund!


Telefon-Hotline bei Verdacht auf Infektion mit dem Corona-Virus lautet:

083 42 / 91 16 23 (Gesundheitsamt OAL - bis 22:00 Uhr erreichbar)

Antworten auf viele Fragen zum Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch Instituts.

Schutzmaßnahmen

Informationen, wie Bürgerinnen und Bürger sich wirkungsvoll schützen können, bietet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) zum Beispiel auf der Webseite https://www.infektionsschutz.de/


NAVIGATOR
Anatomie-Navigator