Im Bereich der Proktologie werden Erkrankungen behandelt, die den Enddarm und den Analkanal betreffen. Häufige Erkrankungen in diesem Bereich, sind Hämorrhoiden, Fissuren (Einrisse) und Analvenenthrombosen.

Hämorrhoiden: in der Nähe des Darmausgangs befindet sich das so genannte Hämorrhoidal-Geflecht. Hierbei handelt es sich um ein ringförmiges Gefäßpolster, das an- und abschwellen kann und für die Abdichtung des Darms zum Ausgang hin zuständig ist. Bei krankhafter Vergrößerung diese Polsters können Blutungen und Juckreiz am After auftreten.

Fissur: Bei einer Fissur handelt es sich um einen Einriss in der Analschleimhaut.

Analvenenthrombosen: Bei dieser Erkrankung werden Venen, die in der Nähe des Afters verlaufen, durch ein Blutgerinnsel verstopft. Dies äußert sich durch eine schmerzhafte Geschwulst.

Diese und auch weitere Erkrankungen des untersten Darmabschnittes werden bei uns sehr erfolgreich in enger Zusammenarbeit mit den Chirurgen behandelt.

Unsere Ärzte

  • Ärztlicher Leiter St. Vinzenz Klinik Pfronten | Chefarzt Innere Medizin