Im Gegensatz zu den Erkrankungen am Fuß, die durch Abnutzung, angeborene Fehlstellungen oder durch Verletzungen entstehen, liegt dem Rheumafuß immer ein entzündlicher Prozess zugrunde. Diese Entzündungen führen unbehandelt auf Dauer zu schmerzhaften Veränderungen an den Gelenken, bis hin zu Deformitäten am Fuß. Die Folge ist der Belastungsschmerz und die verminderte Belastbarkeit des Fußes.

Der Rheumafuß macht oft sehr ausgedehnte Eingriffe an Vor- und Rückfuß erforderlich. Hierzu gehören Umstellungsoperationen, Teilversteifungen und Sehneneingriffe. Die Nachbehandlung hängt ab von der Größe des Eingriffs ab.

Unsere Ärzte

  • Chefarzt Chirurgie | Leiter EndoProthetikZentrum (EPZ) St. Vinzenz