Eine Gelenkspiegelung dient zum einen der Sicherung der Diagnose, zum anderen können damit auch Schäden an den Gelenkflächen, der Gelenkhaut sowie am Discus (dreieckige Knorpel-Band-Struktur zwischen Speiche, Elle und Handwurzelknochen) behandelt werden.

Über zwei kleine Schnitte werden Kamera und Untersuchungs- bzw. Behandlungsinstrumente in das Handgelenk eingeführt.

Unsere Ärzte

  • Chefarzt Chirurgie | Leiter EndoProthetikZentrum (EPZ) St. Vinzenz