Bei der Stressechokardiografie wird eine Kombination aus Belastungs-EKG und Herzultraschall auf einem Liegeergometer durchgeführt. Insbesondere bei Patienten bei denen eine konventionelle Ergometrie bei Fragestellung der Koronaren-Herzerkrankung nicht aussagekräftig ist, kommt die Stressechokardiografie zum Einsatz. Diese Untersuchung dient dazu nur ganz spezielle Fragestellungen zu klären.

Unsere Ärzte

  • Facharzt Innere Medizin MVZ St. Vinzenz