Unsere Rehaklinik – mit dem Schwerpunkt der Rehabilitation für Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Herz-Kreislauf-Systems – verfügt über 34 Einzelzimmer und ist durch einen Versorgungsvertrag mit den gesetzlichen Krankenkassen zur Durchführung von Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen zugelassen.

Indikationsschwerpunkte

In der Rehaklinik St. Vinzenz sind wir spezialisiert auf:

  • Anschlussheilbehandlungen nach Operationen des Bewegungsapparates
  • Postakute und chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates einschließlich rheumatischer Erkrankungen
  • Posttraumatische Veränderungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule
  • Sportverletzungen des Bewegungsapparates und der Weichteile
  • Herz- und Kreislauferkrankungen

Indikationen

  • Wirbelsäule
    • degenerative Erkrankungen
    • nach stabilisierenden Operationen
    • nach korrigierenden Operationen
    • nach Bandscheibenoperationen
  • Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungsapparat
  • Rheumatologische Krankheitsbilder
  • Osteoporosen mit und ohne Wirbelkörperfrakturen
  • Arthrosen der unteren Extremitäten
  • Versorgung nach endoprothetischer Behandlung an
    • Hüftgelenk
    • Kniegelenk
    • Schultergelenk
  • Versorgung nach operativer komplexer Instabilität des Kapselbandapparates am Kniegelenk
  • Versorgung nach Operation einer Rotatorenmanschettenruptur
  • Behandlung nach konservativ oder operativ versorgten Frakturen der großen Röhrenknochen mit und ohne Gelenkbeteiligung

Leistungen

Bei uns finden Sie beste Voraussetzungen für eine baldige Genesung. Wir erarbeiten mit Ihnen ein individuelles Therapiekonzept und wählen aus unserem umfassenden Leistungsspektrum die besten Angebote speziell für Ihren Fall.

  • Krankengymnastik / Physiotherapie in Einzel- und Gruppenbehandlung auch auf neurophysiologischer Grundlage (Bobarth)
  • alle Formen der med. Massage (wie z.B. klassische Massagetherapie, Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage)
  • manuelle Lymphdrainage – auch mit Kompression
  • Bewegungsbad mit therapeutischer Anleitung
  • manuelle Therapie nach Konzepten der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM), Cyriax, Maitland, McKenzie und Mulligan, cranio-sacrale Therapie
  • Gangschulung
  • Training zur Sturzprävention
  • Bewegungsschienen für Schulter- und Kniegelenk
  • med. Trainingstherapie zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Gleichgewicht und Koordination
  • Schlingentisch-Behandlungen
  • Wärmtherapie (z.B. Fangopackungen, Kieselbad, Ultraschall, Rotlicht)
  • Elektrotherapie (Vierzellenbad, niederfrequente Reizströme, Hochvolttherapie)
  • Tape-Verbände / Anlagen
  • Kältetherapie (Kryotherapie) mit Eis und Quark
  • Teilbäder, Kohlensäurebäder als Teilbad

Unsere Ärzte

  • Chefarzt Rehaklinik St. Vinzenz

  • Oberarzt Rehaklinik | Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie