Die Hüfte ist ein Kugelgelenk, das vom Oberschenkelknochen und dem Becken gebildet wird. Der Oberschenkelkopf wird dabei zu einem großen Teil von der Gelenkpfanne umschlossen. Es ist nach dem Kniegelenk das zweitgrößte Gelenk im menschlichen Körper und maßgeblich an der Gehbewegung beteiligt.

Für Beschwerden in diesem Gelenk gibt es zahlreiche Ursachen. Eine der häufigsten Ursachen ist die Abnutzung des Gelenkknorpels, die s.g. Arthrose.

Beim Verschleiß des Hüftgelenkes mit Aufbruch des Gelenkknorpels reibt Knochen auf Knochen. Durch die dadurch ausgelöste chronische Gelenkhautentzündung und Kapselschrumpfung entsteht eine erhebliche Funktionsverschlechterung des Beines durch Schmerzen und Bewegungseinschränkung. Die Schmerzen strahlen typischer Weise in die Leiste und in das Gesäß aus.

Im EndoProthetikZentrum (EPZ) St. Vinzenz werden Patienten versorgt, die einen Gelenkersatz an Hüfte und Knie benötigen.

Darüber hinaus versorgen wir im Bereich der Hüftchirurgie auch hüftgelenksnahe Knochenbrüche (z.B. Schenkelhalsfrakturen), wie Sie häufig bei älteren Menschen vorkommen.

Unsere Ärzte

  • Chefarzt Chirurgie | Leiter EndoProthetikZentrum (EPZ) St. Vinzenz

  • Leitender Oberarzt Chirurgie

  • Oberarzt Chirurgie

  • Oberarzt Chirurgie

  • Oberarzt Chirurgie