Die Wirbelsäule bildet die bewegliche Achse des Rumpfes und ist ein zentrales Konstruktionselement des menschlichen Körpers. Sie setzt sich aus 24 knöchernen Wirbeln und 23 Bandscheiben zusammen. Am oberen Ende sitzt der Kopf auf und unten ist sie mit dem Becken verbunden. Durch die Wirbelsäule hindurch verläuft das Rückenmark mit dem zentralen Nervensystem, das von den Wirbeln geschützt wird. Sie wird in drei Abschnitte unterteilt: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule und Lendenwirbelsäule.

Wir behandeln Veränderungen an der Wirbelsäule auf Höhe der Brust und im unteren Rücken, die plötzlich auftreten oder die durch eine altersbedingte Abnutzung entstehen. Dazu gehören auch die Brüche, die in diesem Bereich durch einen Unfall oder aufgrund einer Veränderung der Knochenstruktur entstehen.

Die operative Behandlung von Schäden an der Halswirbelsäule und Bandscheibenverletzungen der gesamten Wirbelsäule bleibt den speziellen Behandlungszentren vorbehalten.

Unsere Ärzte

  • Leitender Oberarzt Chirurgie

  • Ärztliche Leiterin des MVZ St. Vinzenz Pfronten